1-Lyceum-Club-St-Gallen-Eingang

Herzlich willkommen beim Internationalen Lyceum Club St.Gallen.
Wir sind eine Vereinigung von Frauen, die sich für kulturelle und soziale Themen interessieren und engagieren. Wir pflegen Austausch und Freundschaft untereinander und fördern talentierte Kunstschaffende. Der Club ist politisch und konfessionell unabhängig. Er bietet seinen Mitgliedern die Möglichkeit, an interessanten Aktivitäten der Sektionen Kunst, Literatur, Musik, Garten/Umwelt und Soziales sowie der verschiedenen Zirkel teilzunehmen.

Lyceum-Club-St-Gallen-Image-1

Geschichte

Der erste Lyceumclub wurde 1903 von Constance Smedley in London gegründet. Ein Jahr später gehörten ihm bereits 1’500 Frauen an. Zweck des Clubs war es, den Status der Frau in der Welt der Künste und der Literatur aufzuwerten. Die Clubgründung fand in den Medien der europäischen Hauptstädte ein grosses Echo. Constance Smedley unternahm in der Folge einen eigentlichen „Feldzug“ für die lyceische Idee auf dem europäischen Festland. Ihr Ziel war es, gute kulturelle Beziehungen unter den Frauen verschiedener Länder zu schaffen. Es gelang ihr, in Frankreich, Deutschland und Italien Clubs zu gründen. Später folgten Gründungen in weiteren europäischen Ländern.

Constance-Smedley-SW

Am 28. November 1912 gründeten 77 Frauen aus Genf, der Waadt und Bern in Genf den Internationalen Lyceum Club der Schweiz. Er ist damit eine der ältesten Frauenvereinigungen in der Schweiz. Nach und nach entstanden regionale Clubs. Seit 1993 sind es insgesamt zwölf Clubs mit rund 2’000 Mitgliedern. Weltweit sind heute rund 70 Clubs aktiv, die in der Internationalen Vereinigung der Lyceum Clubs zusammengeschlossen sind. Ihnen gehören mehr als 12’000 Lyceinnen an.

13 Jahre nach dem Schweizer Club entstand 1925 der Lyceumclub St.Gallen als siebter regionaler Club. Gertrud Hartmann, eine Journalistin, gründete den Club zusammen mit 16 Frauen. Seit 1950 hat der Club seinen Sitz in der Scherer’schen Villa an der Rorschacherstrasse 25, einem prächtigen Gebäude aus dem frühen 19. Jahrhundert. Hier spielt sich das Clubleben ab; in den stimmungsvollen Räumlichkeiten treffen sich die Mitglieder zu den Veranstaltungen der fünf Sektionen (Mensch & Natur, Kunst, Literatur, Musik, Soziales) und der Zirkel. In den bald 90 Jahren seines Bestehens hat sich der Club kontinuierlich weiter entwickelt; heute zählt er gegen 180 Mitglieder.

Statuten Lyceumclub St. Gallen

Lyceum-Club-St-Gallen-Image-2

Sektionen

Sektion Mensch und Natur

Monika Tobler

Mail

Die Veranstaltungen dieser Sektion behandeln die unterschiedlichsten Themen aus dem naturwissenschaftlichen Bereich. Sowohl das Verständnis für die engste Umwelt als auch für die ökologischen Zusammenhänge soll gefördert und vertieft werden. Besonderes Augenmerk liegt auf Vorträgen, die sich mit Gartengestaltung und -kultur befassen. Ergänzt wird das Angebot durch entsprechende Ausflüge in die nähere und weitere Umgebung.

Sektion Kunst

Reni Schmitter

Mail

Die Sektion Kunst lädt Gastreferenten für Vorträge über bildende Kunst und Architektur ein. Der Fokus liegt auf zeitgenössischer Kunst und moderner Architektur. Zur vertieften Auseinandersetzung mit einem Thema kann eine Serie von Veranstaltungen einem Leitthema unterstellt werden. Zudem werden Ausstellungs-Besichtigungen im In- und Ausland organisiert.

Sektion Literatur

Kathrin Gysi

Mail

Die Sektion Literatur organisiert Lesungen und Darbietungen, die sich mit Literatur im weitesten Sinne befassen. Kulturschaffende jeden Alters werden dazu eingeladen, wobei auch immer wieder lokalen Persönlichkeiten eine Plattform geboten wird.

Sektion Musik

Dorothée Harsch

Mail

Die Musiksektion organisiert Konzerte mit eigenen oder zugezogenen Musikerinnen und Musikern und bietet auch jungen Künstlern die Möglichkeit Podiumserfahrungen zu sammeln. Es werden Werke aus den verschiedensten Epochen und Stilrichtungen aufgeführt.

Sektion Soziales

Yvonne Gattiker

Mail

Anlässe und Vorträge werden angeboten, die verschiedene und vielfältige Bereiche des öffentlichen Lebens vorstellen. Ausgewählte Organisationen und Institutionen zeigen auf, wie sie Aufgaben für das Wohl der Menschheit und der Gemeinschaft (in Familie, Beruf, Gesundheit, Wirtschaft, Kultur….) wahrnehmen. Soziale Strukturen in der Vergangenheit, aktuelle Fragen, Probleme der Gegenwart und Blicke in die Zukunft werden besprochen.

 

Lyceum-Club-St-Gallen-Image-3

Zirkel

Bridge Zirkel

Hedy Luginbühl

Mail

Margrita Töpfer

Mail

Der Bridge Zirkel trifft sich zweimal monatlich zu einem entspannten Bridge Nachmittag. Die Tischrunden wechseln, und während einer Teepause wird der persönliche Kontakt gepflegt. Es finden gegenseitige Besuche mit anderen Lyceum Bridge Clubs für «Inter-Club Bridgespiele» statt.

Cercle français

Monique Gächter

Mail

Une fois par mois, lecture et conversation pour les francophones et francophiles sur des thèmes très variés allant de la littérature à la politique en passant par les arts et la grammaire.

English Circle

Sonya Ochsner

Mail

English Circles 1 and 2 each meet once a month.  They are on two different levels, Circle 1 being more advanced.  Reading Comprehension,  Vocabulary Development, Grammar Exercises and Conversation are stressed in a relaxed atmosphere.

Kunst Zirkel

Reni Schmitter

Mail

Der Kunst Zirkel reagiert kurzfristig auf aktuelle Museumsausstellungen sowie andere kulturelle Angebote und organisiert spontan Besuche von interessanten Anlässen.

Literarische Diskussionsrunde

Kathrin Gysi

Mail

Mit einer Gruppe lesefreudiger und interessierter Lyceinnen wird einmal im Monat ein von der Gruppe bestimmtes Buch der neueren Literatur besprochen. Die Diskussion verläuft in einem respektvollen und lebhaften Rahmen.

Samstags-Lunch

Margret Zuberbühler

Mail

Lyceinnen treffen sich einmal im Monat in gepflegter Atmosphäre zum gemeinsamen Mittagessen. Eine willkommene Ergänzung zum Clubangebot.

Chorsingen

Eva Emch

Mail

Sangesfreudige Lyceinnen treffen sich monatlich zum gemeinsamen Musizieren.

 

Lyceum-Club-St-Gallen-Image-4

Clublokal

Das Jugendstilhaus von der Roschacherstrassen Seite

Das Jugendstilhaus von der Rorschacherstrassen Seite1 ⁄ 4

Die einladende Veranda des Lyceum Club St.Gallen

Die einladende Veranda des Lyceum Club St.Gallen2 ⁄ 4

Der sonnendurchflutete Saal an der Rorschacherstrasse

Teezimmer für gemütliches Zusammensein3 ⁄ 4

Die Lyceum Aula für Vorstellungen jeglicher Art

Die Lyceum Aula für Vorstellungen jeglicher Art4 ⁄ 4

Hier finden Sie uns
einfach und schnell:
Google Maps

Internationaler Lyceum Club St.Gallen
Rorschacherstrasse 25, Parterre
9000 St.Gallen, Schweiz

 

Lyceum-Club-St-Gallen-Image-6

Vorstand

Kontakt:

Präsidentin

Monique Gächter

Mail

Vizepräsidentin

Gertrud Dudle

Mail

Aktuarin

Renate Heinold

Mail

Kassierin

Marianne Saupe

Gastgeberinnen

Gaby Schwyter

Sektion Mensch und Natur

Monika Tobler

Sektion Kunst

Reni Schmitter

Sektion Literatur

Kathrin Gysi

Sektion Musik

Dorothée Harsch

Sektion Soziales

Yvonne Gattiker

 

Lyceum-Club-St-Gallen-Image-7

Agenda

Januar · Februar

Do 4. Jan. Bridge Circle: 14.15 Uhr im Club
Sa 6. Jan. Lunch für Lyceinnen: 12.00 Uhr im Restaurant Candela, Sonnenstr. 5, St. Gallen. Bus Nr. 3 ab Bahnhof oder Marktplatz bis Haltestelle Schützengarten.
Mo 8. Jan Vorstandssitzung: 9 Uhr im Club
Di 9. Jan. Literarische Diskussionsrunde: 9.15 Uhr im Club. Lektüre nach Absprache Cercle français: est en vacances
Mo 15. Jan. English Circle: at the club from 2.45 p.m. till 4.15 p.m.
Di 16. Jan. Themenreihe Digitale Welt, 5 Anlässe in Folge Ein Flyer dazu liegt im Club auf / weitere Informationen auf unserer Homepage *Impulsreferat 15 Uhr im Club: Rethinking Data – Digitalisierung verstehen und weiterdenken Die Welt verändert sich schneller als jemals zuvor. Massgeblich getrieben wird der Wandel durch neue digitale Technologien, die immer stärker unsere Arbeits- und Alltagswelt prägen. Neben der Euphorie einiger Technologie-Optimisten vergrössern sich Skepsis und Angst in der Gesellschaft im Blick auf die neue datenbasierte Zukunft. Perfekte Transparenz und Effizienz durch Daten, aber auch Massenarbeitslosigkeit durch Roboter und intelligente Algorithmen beschreiben nur zwei Pole der Debatte. Es ist an der Zeit, die Digitalisierung systematisch zu entschlüsseln, um Chancen und Herausforderungen heute zu identifizieren – als Basis für die aktive Gestaltung einer wünschbaren Zukunft. Zu Gast im Club ist Stefan Pabst, Zukunftsforscher beim Think Tank W.I.R.E. Zürich
Do 18. Jan. Bridge Circle: 14.15 Uhr im Club
Di 23. Jan. Themenreihe Digitale Welt, 2. Anlass, 15 Uhr im Club: *Musik: Endlose Möglichkeiten Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie viel Arbeit erforderlich ist bis Musik auf einer CD erscheint? Welche Arbeitsschritte sind dazu nötig? Welche Rolle spielt der Computer dabei? Und wo bleibt der Musiker/der Mensch? Und überhaupt! Wer kauft denn heutzutage noch CDs? Sie erhalten Einblick, wie Digitalisierung in der Musikbranche den Herstellungsprozess von Tonträgern umgestaltet hat, was Streaming-Dienste wie Spotify, Apple Music und Amazon damit zu tun haben und welche Gefahren und Chancen darin stecken. Zu Gast im Club ist Lukas Kowalski, Pianist und Tonmeister Berlin
Do 25. Jan. Chorprobe: 15 Uhr im Club
Di 30. Jan. Di 30. Jan. Bibliothek: 14 Uhr im Club Themenreihe Digitale Welt, 3. Anlass, 15 Uhr im Club. *Mensch&Natur: Das Internet der Dinge und die Digitalisierung des Alltags Computerchips und Kommunikationseinheiten sind so winzig und billig geworden, dass sie auch in Alltagsgegenstände eingebaut werden können. Dies ermöglicht ein „Internet der Dinge“, in dem gewöhnliche Dinge untereinander, aber auch mit uns kommunizieren. Wie Internet und Cyberspace in die physische Welt eindringen und was das „Internet der Dinge“ (IoT) für unser Leben und unsere Gesellschaft bedeutet, das erläutert uns Prof. Dr. Friedemann Mattern, Department für Informatik an der ETH Zürich in seinem Vortrag
* GasthörerInnen willkommen (Eintritt Fr. 12.-), Tee für Club-Mitglieder

Agenda 2018-01 zum Ausdrucken
Flyer Themenreihe Digitale Welt für den Download

Januar · Februar

Do 1. Feb. Bridge Circle: 14.15 Uhr im Club
Sa 3. Feb. Lunch für Lyceinnen: 12 Uhr im Restaurant Candela, Sonnenstr. 5, St. Gallen. Bus Nr. 3 ab Bahnhof oder Marktplatz bis Haltestelle Schützengarten
Mo 5. Feb. Vorstandssitzung: 9 Uhr im Club
Mo 5. Feb. English Circle: at the club from 2.45 p.m. till 4.15 p.m.
Di 6. Feb. Literarische Diskussionsrunde: 9.15 Uhr im Club. Lektüre nach Absprache
Cercle français: n’a pas lieu
Mo 12. Feb. Circolo italiano: 15.00 Uhr im Club
Di 13. Feb.
Beginn beachten
Themenreihe Digitale Welt, 4. Anlass, 16.00 Uhr im Club
Soziales: Künstliche Intelligenz und die Zukunft der Arbeit
Computersysteme, die mit Künstlicher Intelligenz KI ausgestattet sind, sind die Antwort auf das immense Wachstum der digitalen Daten, mit denen wir uns konfrontiert sehen. Im Vortrag wird dargestellt, was Kognitive Systeme sind. Es werden Anwendungsbeispiele illustriert und aufgezeigt, woran die Forschung arbeitet. Ausserdem werden die Folgen der KI für die Arbeitsplätze diskutiert.
Zu Gast im Club ist Dr. Karin Vey, Think Tank IBM Zürich, Trendforscherin und Innovationsexpertin
Do 15. Feb. Bridge Circle: 14.15 Uhr im Club
Di 20. Feb. Bibliothek: 14.00 Uhr im Club
Themenreihe Digitale Welt, Schlussanlass, 15.00 Uhr im Club
*Literatur: Schreiben in digitalen Zeiten, wohin das führen mag
Unser Schreiben ist heute nicht nur digital, es ist auch mobil geworden. Wie zeigt sich das in sprachlicher Hinsicht? Anhand von Beispielen wird im Vortrag erläutert, wie sich das digital-mobile Schreiben gestaltet und welche aktuellen Forschungen dazu aus linguistischer Sicht vorliegen. Zu Gast im Club ist Prof. Dr. Christa Dürscheid, Lehrstuhl für Linguistik, Deutsches Seminar der Universität Zürich
Do 22. Feb.. Chorprobe: 15 Uhr im Club
Di 27. Feb. Anlass auswärts Literatur: Überraschungs-Vorstellung 15.00 Uhr im Theater Parfin de Siècle,
Mühlensteg 3, St. Gallen. Türöffnung 14.45 Uhr, Unkostenbeitrag Fr. 10.00.Liebe Lyceinnen: Der heutige Anlass ist der letzte, den ich für die Sektion Literatur organisiere. Zusammen mit Marianne Saupe und Gaby Schwyter, die im März ebenfalls aus dem Vorstand zurücktreten, werden wir Sie im Anschluss an die Vorstellung etwas verwöhnen und uns damit als Vorstandsmitglieder verabschieden. Wir freuen uns auf Ihr Interesse und Ihren Besuch! Kathrin Gysi
* GasthörerInnen willkommen (Eintritt Fr. 12.-), Tee für Club-Mitglieder

Agenda 2018-02 zum Ausdrucken

Vorankündigung für Di 6. März Tagesausflug Mensch und Natur: Tagesausflug (Car) nach Aarau mit Besichtigung des Strohmuseums in Wohlen, Altstadtbummel und Führung durch die Ausstellung „Blumen für die Kunst“ im Kunstmuseum Aarau. Das detaillierte Tagesprogramm mit Anmeldetalon liegt im Club auf und ist auf der Homepage ersichtlich. Anmeldungen per Talon / über Internet bis 25. Februar an Monika Tobler, Kirchlistrasse 15, 9010 St. Gallen oder tobler.monika@bluewin.ch
Clubreise 2018 Clubreise nach Baden-Baden mit Bus, Do 14. – So 17. Juni 2018 Im Juni empfängt uns die alte Bäderstadt mit ihrer Rosenpracht. Ein Besuch u.a. im Museum Frieder Burda mit Führung durch die James-Turrell-Ausstellung, ein Ausflug in die Umgebung und ein besonderer Abend im Festspielhaus mit der Company Nederlands Dans Theater runden das vielseitige Programm ab. Ab Ende Januar liegt eine detaillierte Reisebeschreibung im Club auf. Anmeldungen per Anmeldeformular / über Internet ab 1.–28. Februar an Gertrud Dudle, Fuchsenstrasse 18, 9030 Abtwil oder e-mail: dudlegertrud@bluewin.ch

 

Lyceum-Club-St-Gallen-Image-8042

Kontakt

Internationaler Lyceum Club St.Gallen

Rorschacherstrasse 25, Parterre

9000 St.Gallen, Schweiz

 

Das Clublokal befindet sich direkt bei der Bushaltestelle Theater.

Google Maps

Präsidentin

Monique Gächter

Burgerstrasse 9

9402 Mörschwil

T +41 71 860 02 10
M +41 79 407 67 23

Mail

Vize-Präsidentin

Gertrud Dudle

Fuchsenstrasse 18

9030 Abtwil

T +41 71 311 31 65

Mail

 Aktuarin

Renate Heinold

Rosentalstrasse 12

9410 Heiden

T +41 71 536 33 03

Mail

Lyceum-Club-St-Gallen-Image-8217