Geschichte

Der erste Lyceumclub wurde 1903 von Constance Smedley in London gegründet. Ein Jahr später gehörten ihm bereits 1’500 Frauen an. Zweck des Clubs war es, den Status der Frau in der Welt der Künste und der Literatur aufzuwerten. Die Clubgründung fand in den Medien der europäischen Hauptstädte ein grosses Echo. Constance Smedley unternahm in der Folge einen eigentlichen „Feldzug“ für die lyceische Idee auf dem europäischen Festland. Ihr Ziel war es, gute kulturelle Beziehungen unter den Frauen verschiedener Länder zu schaffen. Es gelang ihr, in Frankreich, Deutschland und Italien Clubs zu gründen. Später folgten Gründungen in weiteren europäischen Ländern.

Constance-Smedley-SW

Am 28. November 1912 gründeten 77 Frauen aus Genf, der Waadt und Bern in Genf den Internationalen Lyceum Club der Schweiz. Er ist damit eine der ältesten Frauenvereinigungen in der Schweiz. Nach und nach entstanden regionale Clubs. Seit 1993 sind es insgesamt zwölf Clubs mit rund 1’400 Mitgliedern. Weltweit sind heute rund 70 Clubs in 17 Ländern aktiv, die in der Internationalen Vereinigung der Lyceum Clubs zusammengeschlossen sind. Ihnen gehören rund 6’800 Lyceinnen an.

13 Jahre nach dem Schweizer Club entstand 1925 der Lyceumclub St.Gallen als siebter regionaler Club. Gertrud Hartmann, eine Journalistin, gründete den Club zusammen mit 16 Frauen. Seit 1950 hat der Club seinen Sitz in der Scherer’schen Villa an der Rorschacherstrasse 25, einem prächtigen Gebäude aus dem frühen 19. Jahrhundert. Hier spielt sich das Clubleben ab; in den stimmungsvollen Räumlichkeiten treffen sich die Mitglieder zu den Veranstaltungen der fünf Sektionen (Mensch & Natur, Kunst, Literatur, Musik, Soziales) und der Zirkel. In den bald 90 Jahren seines Bestehens hat sich der Club kontinuierlich weiter entwickelt; heute zählt er gegen 180 Mitglieder.

Statuten Lyceumclub St. Gallen

Sektionen

Sektion Mensch und Natur

Claudia Fauquex

Mail

Eine intakte Natur bildet die Lebensgrundlage der Tier- und Pflanzenwelt – und des Menschen. Die Veranstaltungen der Sektion Mensch und Natur befassen sich rund um diese Themen und greifen aktuelle Fragestellungen auf. Dazu gehören auch der Umgang mit natürlichen Ressourcen, Fragen zu gesundheitlichen Aspekten sowie Phänomene der belebten und unbelebten Natur. Ergänzt wird das Programm durch Führungen und Ausflüge in die nähere und weitere Umgebung.

Sektion Kunst

Reni Schmitter

Mail

Die Sektion Kunst lädt Gastreferenten für Vorträge über bildende Kunst und Architektur ein. Der Fokus liegt auf zeitgenössischer Kunst und moderner Architektur. Zur vertieften Auseinandersetzung mit einem Thema kann eine Serie von Veranstaltungen einem Leitthema unterstellt werden. Zudem werden Ausstellungs-Besichtigungen im In- und Ausland organisiert.

Sektion Literatur

Cornelia Buob

Mail

Die Sektion Literatur organisiert Lesungen und Darbietungen, die sich mit Literatur im weitesten Sinne befassen. Kulturschaffende jeden Alters werden dazu eingeladen, wobei auch immer wieder lokalen Persönlichkeiten eine Plattform geboten wird.

Sektion Musik

Dorothée Harsch

Mail

Die Musiksektion organisiert musikalische Anlässe verschiedener Stilrichtungen. Junge Musiker und Musikerinnen bekommen eine Plattform; Vollprofis sind nahe und ganz persönlich bei uns zu Gast.

Sektion Soziales

Yvonne Gattiker

Mail

Anlässe und Vorträge werden angeboten, die verschiedene und vielfältige Bereiche des öffentlichen Lebens vorstellen. Ausgewählte Organisationen und Institutionen zeigen auf, wie sie Aufgaben für das Wohl der Menschheit und der Gemeinschaft (in Familie, Beruf, Gesundheit, Wirtschaft, Kultur….) wahrnehmen. Soziale Strukturen in der Vergangenheit, aktuelle Fragen, Probleme der Gegenwart und Blicke in die Zukunft werden besprochen.

 

Zirkel

Bridge Zirkel

Claudia Fauquex
MailMargrita Töpfer
Mail
Spielfreudige Lyceinnen treffen sich zweimal monatlich am Donnerstagnachmittag zu einem entspannten Bridgenachmittag. Die Tischrunden wechseln und sowohl beim Spielen als auch beim anschliessenden Apéro wird der freundschaftliche Austausch gepflegt. Die gegenseitigen Besuche mit anderen Lyceum Bridge Clubs sowie gelegentliche Turniere bereichern unsere Spielnachmittage.

Cercle français

Monique Gächter
Mail

Une fois par mois, lecture et conversation pour les francophones et francophiles sur des thèmes très variés allant de la littérature à la politique en passant par les arts et la grammaire.

Circolo italiano

Bruna Yong
Mail

“Una volta al mese, una dozzina di Lycéennes – tutte con una maestria più o meno importante della lingua italiana – s’incontrano e fanno letture commentate su diversi temi: storia, arte, politica, musica, gastronomia, moda, un po’ di grammatica, ecc.  Bella Italia è una fonte inesauribile di argomenti

Chorsingen

Eva Emch
Mail

Sangesfreudige Lyceinnen treffen sich monatlich zum gemeinsamen Musizieren.

English Circle

Carol Idone
MailVerena Rüesch
Mail

“The English Circle meets once a month. Reading, comprehension, vocabulary development, grammar exercises and conversation are stressed in a relaxed atmosphere”

IT-Zirkel

Ruth Rutishauser-Kellenberger
Mail

Wer seine Fähigkeiten auf dem PC noch optimieren möchte, trifft sich einmal pro Monat. Die Themen werden auf die Gruppe abgestimmt.

Kunst Zirkel

Joan Müller
Mail

Der Kunst Zirkel reagiert kurzfristig auf aktuelle Museumsausstellungen sowie andere kulturelle Angebote und organisiert spontan Besuche von interessanten Anlässen.

Literarische Diskussionsrunde

Kathrin Gysi
Mail

Mit einer Gruppe lesefreudiger und interessierter Lyceinnen wird einmal im Monat ein von der Gruppe bestimmtes Buch der neueren Literatur besprochen. Die Diskussion verläuft in einem respektvollen und lebhaften Rahmen.

Samstags-Lunch

Wendy Ochsner
Mail

Lyceinnen treffen sich einmal im Monat in gepflegter Atmosphäre zum gemeinsamen Mittagessen. Eine willkommene Ergänzung zum Clubangebot.

Wanderzirkel

Barbara Eugster
MailMonique Gächter
Mail

«Regelmässig wollen wir neue Wege erkunden, die Natur geniessen und interessante Gespräche führen»

Kinoabende und gemütliche Teenachmittage

Gertrud Dudle MailMonique GächterMail

In den Herbst- und Wintermonaten ergänzen interessante Kinoabende und gemütliche Teenachmittage das Angebot.

 

Clublokal

Blumenbergplatz 3






Historisches und Völkerkundemuseum an der Museumstrasse 50

Vorstand

Kontakt:

Co-Präsidentinnen

Cavelti Susanna
Luginbühl Hedi

Mail

Vizepräsidentin

Marie-Luise Naegeli

Mail

Aktuarin

Renate Heinold

Mail

Kassierin

Edith Merz

Gastgeberinnen

Elisabeth Bächler
Helen Hée

Sektion Mensch und Natur

Claudia Fauquex

Sektion Kunst

Reni Schmitter

Sektion Literatur

Cornelia Buob

Sektion Musik

Dorothée Harsch

Sektion Soziales

Yvonne Gattiker

 IT-Verantwotliche

Ruth Rutishauser-Kellenberger

 

Agenda

Oktober · November

Sa 03. Oktober Lunch für Lyceinnen: 12.00 Uhr in der Kursana, Moosbruggstrasse 1
Mo 05. Oktober Vorstandssitzung:09.00 Uhr im Clubraum
IT-Zirkel 1:
14.00-16.00 Uhr; IT-Zirkel 2: fällt aus
Di 06. Oktober Literarische Diskussionsrunde: 9.15 Uhr im Clubraum, Lektüre nach Absprache
Cercle français: 15 h au club. Lecture et conversation
Mi 07. Oktober Chorprobe: 14.45 Uhr im Clubraum
Do 08. Oktober Bridge Circle: 14.15 Uhr im Clubraum
Mo 12. Oktober Circolo italiano: 15.00 Uhr im Clubraum
Di 13. Oktober

Tagesausflug von Monique Gächter nach Lausanne fällt coronabedingt aus
Do 15. September Teenachmittag ab 15 – 17 Uhr im Club
Eine ungezwungene Gesprächsrunde unter Lyceinnen. Bekanntlich stehen die Wahlen in den USA anfangs November bevor. In einer kurzen Sequenz befassen wir uns heute mit der amerikanischen Mentalität, die für uns schwierig zu verstehen ist. Carol Idone wird unser Gast sein und unsere Fragen beantworten. Anmeldung b.a.w. notwendig an Gertrud Dudle 071 311 31 65 dudlegertrud@bluewin.ch
Mo 19. Oktober English Circle at the club: 2.30 p.m. till 4.00 p.m
Di 20. Oktober Der Vorstand lädt ein: 15.00 Uhr Historisches und Völkerkunde-Museum
Die bewegte Geschichte der Säntis-Wetterstation
In seiner Studienzeit vertrat Referent Bruno Dudle, dipl. Ing. ETH als Ferienvertretung für einige Wochen den damaligen Wetterwart auf dem Säntis. Mit umfangreichem Bildmaterial berichtet er über die bewegte Geschichte der Wetterstation, die 1882 eröffnet wurde, die Arbeit der Wetterwarte-Ehepaare und ihr hartes und einsames Leben in der Abgeschiedenheit des Berges, die regelmässige schwierige Versorgung der Station mit Lebensmitteln und Verbrauchsmaterial durch die sog. Säntisträger, den tragischen Tod des Ehepaares Haas im Februar 1922 sowie über die Schwierigkeiten und Gefahren der täglich mehrmaligen Wetterbeobachtung. Die Eröffnung der Säntisbahn im Jahre 1937 erleichterte alsdann Arbeit und Leben auf dem Säntis. Die Wetterstation ist seit 1970 automatisiert.
Do 22. Oktober Bridge Circle: 14.15 Uhr im Clubraum
Di. 27. Oktober
Abendanlass
Bibliothek, 16.00 Uhr Historisches und Völkerkunde-Museum
*Junge Talente: 17.00 Uhr Historisches und Völkerkunde-Museum
Auch in diesem Jahr verzichten wir nicht darauf junge Talente auszuzeichnen und zu motivieren. Gerade in einer Zeit, in der Musik und Kultur so sehr von den Einsparungen betroffen sind, freuen wir uns Ihnen eine junge Truppe vorstellen zu können.
Die Marimba Stars, sie spielen seit 2016 zusammen. Vier Kinder zwischen 10 und 12 Jahren.
Freuen sie sich auf viel Rhythmus, Drive und besondere Klänge der Marimbafons.Weil wir ab 17 Uhr allein im Museum sind, stehen auch im Foyer Plätze bereit, um die begrenzte Besucherzahl im Saal zu erweitern.
Mi 28. Oktober Wanderzirkel: Ist wegen Corona abgesagt!

Agenda 2020-10 zum Ausdrucken

Ganzen Bulletin zum Herunterladen

Oktober · November

Mo 02. November Vorstandssitzung:09.00 Uhr im Clubraum
IT-Zirkel 1:
14.00-16.00 Uhr;  IT-Zirkel 2: fällt aus
Di 03. November Literarische Diskussionsrunde: 9.15 Uhr im Clubraum, Lektüre nach Absprache
Cercle français: 15 h au club. Lecture et conversation
Mi 04. November Chorprobe: 14.45 Uhr im Clubraum
Do 05. November Bridge Circle: 14.15 Uhr im Clubraum
Sa 07. November Lunch für Lyceinnen: 12.00 Uhr im Restaurant Candela, Sonnenstr. 5, St. Gallen
Mo 09. November Circolo italiano: 15.00 Uhr im Clubraum
Di 10. November

*Kunst: 15.00 Uhr Historisches und Völkerkunde-Museum
Die Form des Tees
Es gibt ein Wiedersehen mit Mulan Sun, dipl. ETH Architektin aus Zürich und Winterthur. Sie lernt bei der Teemeisterin Prof. Soyu Mukai seit 2015 Chado (Teeismus). Teekultur verbindet sich mit vielen Bereichen wie Teeraum, Wasser, Pflanzen, Utensilien, Kalligraphie und Textil. Mulan Sun’s Bestreben ist es, Architektur und Tee in Einklang zu bringen. In ihrem Referat zumThema „Teekultur und Architektur in China und Japan“ wird sie aus der Geschichte, über ihre Erforschungen und über ihre Projekte berichten.
Do 12. November Wanderzirkel: St.Georgen – Unterer Brand – Wattbachtal- Schlössli Haggen,
ca. 2 stündige Wanderung durch den Herbstwald
Treffpunkt: 13.30 Bushaltestelle Kirche St.Georgen
Fragen und Anmeldung bis 27.Oktober abends an barbara_eugster@me.com oder 078 801 36 06
Mo 16. November English Circle at the club: 2.30 p.m. till 4.00 p.m
Di 17. November
Abendanlass
*Mensch&Natur: 17.00 Uhr Historisches und Völkerkunde-Museum
„Nachhaltiges Glück – und wie wir es erreichen“
Dr. Barbara Studer-Lüthi, Neuropsychologin, Leiterin von Synapso – Fachstelle für Lernen und Gedächtnis, Dozentin an der Universität Bern
Was brauchen wir zum Glücklichsein? Wir gehen auf Spurensuche nach dem Glück und fragen uns, was Glück und Zufriedenheit steigert und was nachhaltiges Glück ausmacht. Glück, das zum persönlichen, gemeinschaftlichen und globalen Wohlbefinden beiträgt und nicht die Umwelt, andere Menschen oder kommende Generationen schädigt.
Do 19. November Bridge Circle: 14.15 Uhr im Clubraum
Di. 24. November Bibliothek, 14.00 Uhr Historisches und Völkerkunde-Museum
*Literatur: 15.00 Uhr Historisches und Völkerkunde-Museum
Frauen und Literatur im traditionellen China.
„Verführung im Vergnügungsviertel: Die talentierte Frau in Kunst und Literatur im China der Kaiserzeit“
Es geht um Kurtisanen, die als Künstlerinnen und Dichterinnen — und sogar als Examenskandidatinnen für die (rein männliche) Beamtenlaufbahn und als Kriegerinnen — weltberühmt wurden.
Do 26. November Teenachmittag ab 15-17 h im Club
Wir bereichern die heutige Gesprächsrunde mit einem weiteren Gast aus den eigenen Reihen.
Unter dem Titel „Auch der Herbst ist eine schöne Jahreszeit“ liest uns Lycein Barbara Pleitner Gedichte und Geschichten aus der Welt der Literatur vor.  Wir dürfen uns darauf freuen!
Anmeldung bis auf weiteres erwünscht an: Gertrud Dudle 071 311 31 65, e-mail: dudlegertrud@bluewin.ch

Agenda 2020-11 zum Ausdrucken

Kontakt

Internationaler Lyceum Club St.Gallen
Blumenbergplatz 3
9000 St.Gallen, Schweiz


Vortragssaal:
Historisches und Völkerkundemuseum
Museumstrasse 50
9000 St. Gallen

Co-Präsidentinnen

Susanna Cavelti
Lienertstr. 10a
9010 St. Gallen
T +41 71 245 78 68
Mail

Hedi Luginbühl
Fliederstr. 18
9010 St. Gallen
T +41 71 311 10 02
Mail

Vize-Präsidentin

Marie-Luise Naegeli
Florastr. 4
9032 Engelburg
T +41 71 278 24 14
Mail

 Aktuarin

Renate Heinold
Rosentalstrasse 12
9410 Heiden
T +41 71 536 33 03
Mail